Plossobaum (Butea Superba)

Steckbrief Plossobaum

Namen: Plossobaum, Butea Superba, Red Kwao Krua
Herkunft: Sri Lanka, Indien, Laos, Philippinen, Thailand
Wirkung: Verjüngend, aphrodisierend und potenzsteigernd.
Zubereitung und Dosierung: Als Pulver oder Kapsel erhältlich. 400-500mg sind eine wirksame Dosis.
Inhaltsstoffe: Medicarpin, Flavonoide, Isoflavine, Formononetin, Stigmasterol, Pruneti, Methyltestosteron

Ein kleiner Einblick

Red Kwoa Krua heißt die Pflanze in Südostasien wo den Männern seit langem seine potenzsteigernde Wirkung bekannt ist. Red Kwao Krua zählt zu de Hülsenfrüchtlern, genauer zu den Schmetterlingsblütlern. Bis in eine Höhe von 12 Metern schlängelt sich die Liane mit den prachtvollen orangen Blüte in die Höhe.
Die aphrodisierenden Wirkstoffe finden sich jedoch nicht in den Blüten sondern in den Wurzelknollen der Liane.

Wurzelknollen der Liane

Das getrocknete Pulver der vermahlenen Pulver enthält verschiedenen Flavonoide und Glykoside und wirken scheinbar wie gängige PDE-5-Hemmer (wie beispielsweise Viagra) doch im Gegensatz zu de synthetischen Präparaten verursacht es keine Nebenwirkungen. Auch soll es lustfördernd wirken wie eine Studie 2012 zeigte. Tatsächlich fanden die Forscher eine erhöhte Konzentration des Sexualhormons Dihydrotestosteron (DHT) im Blut der Probanden. Wie genau Butea Superba seine aphrodisierende Wirkung im menschlichen Körper entfaltet, ist noch nicht abschließend geklärt und bedarf weiterer Studien.

Nachgewiesender Weise kurbelt Butea Superba den Testosteronproduktion, also könnte es sich auch für de Einsatz als Haarwuchsmittel eignen. In der Praxis kommt das Mittel in Südost-Asien tatsächlich auch zur Behandlung einer männlichen Glatze sowie bei Haarausfall zum Einsatz. Wissenschaftliche Belege für die Wirksamkeit bei Haarausfall gibt es aber noch nicht, weshalb hier weitere wissenschaftliche Untersuchungen erforderlich sind.

Auch auf die Fruchtbarkeit scheint Butea Superba Einfluss zu nehmen, so konnte eine Studie 2006 zeigen, dass die Spermienanzahl durch Einnahme von Butea Superba Extrakt erhöht wurde.

Zubereitung und Dosierung

Diese Heilpflanze gibt es in den üblichen Darreichungsformen als Pillen, Kapseln oder in Pulverform. Die Wirkung hängt jedoch von der Kozentration der Wirkstoffe ab und die Präperate unterscheide sich in der Anreicherug.
Die empfohlene Dosierung sind 400-500 mg Extrakt. Das entspricht in etwa einem fünftel Teelöffel.

Butea Superba Powder

Das Pulver kann mit Wasser vermischt heruntergespült werde, schmeckt jedoch sehr bitter, weshalb der Konsum als Kapsel üblicher ist.
Das Extrakt der Heilpflanze kann regelmäßig eingenommen werden, solange man sich nach einer dreimonatigen Phase, eine einmonatige Pause gönnt.
4 Wochen kann es dauern bis sich die erste Wirkungen zeigen.

Inhaltsstoffe

Flavonoide
Diese Radiaklfänger wirken antioxidativ und verlangsamen so den natürliche Alterungsprozess. Auch beugen sie Herzkreislauferkrankungen vor und wirken antibiotisch und antiviral.

Flavongrundstruktur

Methyltestosteron

Methyltestostero

Dieses Steroid kommt in geringer Konzentration vor und hat einen anabolen Charakter. Es gilt als Dopingmittel, die Konzentration in Butea Supera ist jedoch zu gering um positiv getestet zu werden.

β-Sitosterin

β-Sitosterin

Dieses Steroid verhindert den Testosteronabbau im männlichen Körper. Hier soll es sozusagen als Gegenspieler des Dihydrotestosterons fungieren, das eigentlich dafür sorgt, dass Testosteron umgewandelt wird.

Medicarpin

Medicarpin

Dieses Isoflavonid hat ebenfalls atioxidative Wirkung.

Viel Freude mit dem natürlichen Aphrodisiakum Butea Superba


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.